24.04.2018
Gabi Schmidt freut sich über S-Bahn Anschluss nach Neustadt, sieht aber noch Verbesserungspotenzial

„Drittes Gleis bis nach Neustadt/Aisch hätte einen noch deutlicheren Mehrwert“

Die Landtagsabgeordnete Gabi Schmidt zeigte sich erfreut über die geplante S-Bahn Anbindung nach Neustadt/Aisch bis zum Jahr 2021, gibt  aber zu bedenken, dass noch weitere Verbesserungen notwendig seien. „Nach dem jetzigen Stand der Planungen gibt es nur neue Fahrzeuge, aber keine verbesserte Anbindung beziehungsweise Taktung“, so Gabi Schmidt. Außerdem gibt sie zu bedenken, dass noch viele Arbeiten notwendig seien, da nicht alle Bahnhöfe auf der Strecke S-Bahn tauglich sind: „Mit dem Umbau der Stationen hinsichtlich der geforderten Bahnsteiglängen und Bahnsteighöhe auf S-Bahn-Standard muss bald begonnen werden, um nicht weitere Zeit zu verlieren.“ Eine deutliche Attraktivitätssteigerung wäre ein durchgehendes drittes Gleis bis nach Neustadt/Aisch. Die derzeitigen Planungen für ein weiteres Gleis von Fürth nach Siegelsdorf seien nicht ausreichend, so die Abgeordnete aus Uehlfeld. Im Bundesverkehrswegeplan 2030 ist ein Ausbau mit drei Gleisen bis Siegelsdorf vorgesehen, jedoch ist die gesamte Strecke bis nach Würzburg deutlich überlastet. Schmidt und die Freien Wähler forderten deshalb bereits im Jahr 2014 im Landtag den Bau eines dritten Gleises mindestens bis Neustadt/Aisch. Dies würde zu einer deutlichen Entzerrung des Bahnverkehrs führen und wesentlich bessere Taktzeiten möglich machen. „Dann wäre die Strecke vor allem für Berufspendler interessanter – und der ländliche Raum zwischen Nürnberg und Würzburg würde deutlich gestärkt werden. Wenn man Fahrzeuge aus den Großstädten fernhalten will, dann muss auch eine dementsprechende Infrastruktur vorhanden sein.“ Schmidt fügt abschließend noch an, dass die vor wenigen Jahren neu gebaute Brücke in Emskirchen normal weitergenutzt werden könne: „Da Bahnbrücken grundsätzlich nicht dreigleisig gebaut werden, könne neben der neuen Emskirchener Brücke einfach eine weitere gebaut werden, um hier ein drittes Gleis anzuschließen, das hat auch das Innenministerium in einem Antragsbericht bestätigt.“ Gabi Schmidt wird sich daher weiter dafür einsetzen, dass ein durchgehendes drittes Gleis auf der Strecke realisiert wird.