05.02.2020
Gabi Schmidt macht sich für die Metropolregion Nürnberg stark

50.000 € für ein kulinarisches Bildungsprojekt

Das Frankenland gilt weithin als die Heimat der Genießer und die Herkunft regionaler Spezialitäten. Im Fall von Nürnberg kommen einem natürlich zuerst Lebkuchen und Bratwürste in den Sinn. Aber weil die Metropolregion Nürnberg weitaus mehr zu bieten hat, soll jetzt das Bildungsprojekt „Kulinar-Landschaft Metropolregion Nürnberg erleben“ verwirklicht werden. Dabei geht es besonders darum, die kulinarischen Spezialitäten wieder mehr ins Bewusstsein der Verbraucher zu rücken. MdL Gabi Schmidt, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Freien Wähler, hat sich für dieses Vorhaben starkgemacht. Mit einer Initiative im Nachtragshaushalt konnte sie 50.000 € für die Umsetzung des Projekts durchsetzen.

 

Aber worum geht es genau? Seit 2005 arbeiten 23 Landkreise und 11 kreisfreie Städte in dem Zusammenschluss „Metropolregion Nürnberg“ daran, den Großraum Nürnberg fit für die Zukunft zu machen. Als Teil dieses Plans sollen Verbraucher der Wert regionaler Produkte nähergebracht werden. Dadurch soll der Absatz der lokalen Anbieter steigen und ein Anreiz für Start-ups und Firmenneugründungen geschaffen werden. Für die Umsetzung will „Metropolregion Nürnberg“ verstärkt auf neue Medien setzen und mit den Studierenden des Pixel Campus der Hochschule Ansbach zusammenarbeiten. Das Resultat könnte beispielsweise ein Imagefilm sein. „Dieses Projekt war mir wichtig und ich bin schon gespannt auf die Ergebnisse des Projekts“, sagt Gabi Schmidt.