03.02.2021
500 000 Euro für Kultur- und Jugendprojekte in Mittelfranken

Landtagsabgeordnete Gabi Schmidt freut sich über Finanzmittel, die im Haushalt 2021 bereitgestellt werden sollen.

Uehlfeld. Die Freien Wähler haben am Mittwoch gemeinsam mit ihrem Koalitionspartner CSU die Grundzüge des Haushaltsplanes 2021 vorgestellt. Enthalten sind im Haushaltsentwurf, über den der Landtag noch beraten muss, auch mittelfränkische Projekte. Besonders eingesetzt hat sich die Landtagsabgeordnete Gabi Schmidt (Freie Wähler) für Kultur- und Jugendprojekte in der Metropolregion Nürnberg. 500 000 Euro sollen hierfür bereitstehen.

„Konkret fördert der Freistaat unter anderem die Kampagne ‚CourageSchulenFürSolidarität_21‘ in Mittelfranken, mit der insgesamt 10 000 Schülerinnen und Schüler erreicht werden“, sagt Gabi Schmidt. Sensibilisiert werden sollen die Jugendlichen im Rahmen der Aktion zum Beispiel für die Situation gesellschaftlich benachteiligter Gruppen. „Wie wollen wir als Gesellschaft miteinander umgehen, in welcher Art von Gesellschaft wollen wir leben? Es ist wichtig, dass sich auch bereits Schülerinnen und Schüler über diese Fragen Gedanken machen“, so Schmidt, die sich gemeinsam mit ihrem Fraktionskollegen Wolfgang Hauber aus Weißenburg für die Mittelbereitstellung für dieses Projekt stark gemacht hat.

Die Teilnehmer entwickeln bei „CourageSchulenFürSolidarität_21“ gemeinsam mit ihren Lehrkräften Projektideen, die sie verwirklichen wollen. Begleitet wird das Ganze von Fachkräften. Bei Projekttagen an den jeweiligen Schulen sowie in Workshops setzen sich die Jugendlichen zudem mit „gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit“ auseinander. „Plastisch gemacht wird dabei unter anderem, wie sich alte Menschen, Geflüchtete oder auch Transsexuelle fühlen, wenn die Gesellschaft ihnen mit Vorbehalten gegenübertritt“, sagt Schmidt.