06.08.2021
Gabi Schmidt zur Erweiterung des Landratsamtes: Erst den Bedarf prüfen und andere Amtsgebäude besichtigen

Die Landtagsabgeordnete reagiert auf die unter den Bürgermeistern entbrannte Debatte über den geplanten Landratsamtsanbau.

Uehlfeld. Gabi Schmidt reagiert auf die unter den Bürgermeistern des Landkreises entbrannte Debatte, ob die Erweiterung des Neustadter Landratsamtes in dieser Form notwendig ist:  Die Landtagsabgeordnete und Kreisrätin aus Uehlfeld, die bereits seit Monaten Kritik an einer pauschalen Vergrößerung des Amtsgebäudes übt, fordert eine Bedarfsprüfung, wie viel Platz man wirklich braucht. Beschäftigen soll sich die Bedarfsprüfung zum einen mit den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Arbeitswelt, zum anderem unter anderem mit der Frage, ob durch die umfassende Digitalisierung von Akten Platz gespart werden könnte.

Anders als einige Bürgermeister ist die Abgeordnete, die einen Vergleich mit der Arbeitsweise vieler Kreisverwaltungsbehörden ziehen kann, sehr wohl der Meinung, dass das Arbeiten im Homeoffice auch für Landratsämter zunehmend normaler wird: „Das muss man auch entsprechend bei den Planungen berücksichtigen“, sagt Schmidt. 

Sie wiederholt deshalb ihre Forderung nach modernen Nutzungskonzepten etwa mit wechselnd besetzten Büros. „Damit sind wir zum einen als Arbeitgeber für die Beschäftigten attraktiv, zum anderen werden Flächen und Kosten gespart“, so die Abgeordnete. Sie rät in diesem Zusammenhang auch dringend dazu, moderne Landratsämter mit zukunftsweisenden Raumkonzepten zu besichtigen.