15.03.2021
Jetzt für den Bürgerpreis des Bayerischen Landtags bewerben

Landtagsabgeordnete Gabi Schmidt wirbt für eine Teilnahme - Frist läuft bis zum 9. Mai

Uehlfeld. Der Bayerische Landtag verleiht auch in diesem Jahr seinen Bürgerpreis. Noch bis zum 9. Mai können sich gemeinnützige Stiftungen, die sich mit ihren Projekten in herausragender und beispielhafter Weise vor Ort dafür einsetzen, Menschen zusammenzubringen, und auf diese Weise Gemeinschaft und Sinn stiften, für den renommierten Ehrenamtspreis bewerben. Die Landtagsabgeordnete Gabi Schmidt (Freie Wähler) ruft dazu auf, sich für den Preis zu bewerben: „Wir alle profitieren Tag für Tag von dem herausragenden Einsatz Ehrenamtlicher, mit dem Bürgerpreis will sich der Landtag dafür bedanken.“

Der mit insgesamt 50 000 Euro dotierte Bürgerpreis steht heuer unter dem Leitthema „Gemeinsam stiften – Gemeinschaft stiften – Sinn stiften“. „Zusammen schafft man mehr“, sagt Gabi Schmidt. Das gelte auch für gemeinnützige Stiftungen, in denen Menschen gemeinsam Mittel und Zeit dafür aufwenden, ein Ziel zu erreichen – sei es auf sozialem Gebiet, im Umweltschutz oder auch in der Heimatpflege.

Angenommen werden beim Bürgerpreis Eigenbewerbungen oder Vorschläge von Dritten. Auch bei vorgeschlagenen Projekten ist jedoch die Zustimmung eines für das Projekt Verantwortlichen erforderlich. Wichtig dabei: „Das Projekt einer Stiftung, das am Bewerbungsverfahren zum Bürgerpreis teilnimmt, sollte nachhaltig angelegt sein und bereits erfolgreiche Schritte der Umsetzung vorweisen“, erklärt Schmidt.

Ausgewählt werden die Preisträger von einem Beirat, der sich aus je einem Mitglied der Fraktionen im Bayerischen Landtag, je einem Mitglied des Bayerischen Gemeindetags und des Bayerischen Städtetags sowie des Vereins Bayerische Landtagspresse zusammensetzt. Den Vorsitz des Beirats hat die Präsidentin des Bayerischen Landtags inne. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.buergerpreis-bayern.de.