23.07.2021
Städtebauförderung: Mehr als 1,2 Millionen Euro für Kommunen im Landkreis

Neun Gemeinden im Landkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim werden 2021 unterstützt.

Uehlfeld. Die Landtagsabgeordnete Gabi Schmidt (Freie Wähler) freut sich sehr, dass die Kommunen des Landkreises Neustadt/Aisch – Bad Windsheim umfangreich durch das Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm 2021 unterstützt werden: Gleich neun der 25 unterstützten mittelfränkischen Orte kommen aus dem Landkreis.

So erhält Schmidts Heimatgemeinde Uehlfeld 468 000 Euro, Münchsteinach 222 000 Euro, Langenfeld 144 000 Euro, Burgbernheim und Dachsbach jeweils 120 000 Euro, Uffenheim 60 000 Euro, Marktbergel 42 000 Euro und Gerhardshofen sowie Illesheim jeweils 30 000 Euro. Insgesamt werden in den Programmen „Lebendige Zentren“, „Sozialer Zusammenhalt“ und „Wachstum und nachhaltige Erneuerung“ 486 bayerischen Gemeinden mit Mitteln von Bund und Land gefördert.

„Unterstützt werden die Kommunen bei der Erstellung von Konzepten und der Umsetzung von Maßnahmen zur Anpassung, Stärkung und Revitalisierung ihrer Zentren und Quartiere“, erklärt Schmidt, die auch Mitglied des Haushaltsausschusses des Landtags ist. Der Fördersatz betrage in der Regel 60 Prozent.

Die Abgeordnete der Freien Wähler mahnte, dass die Kommunen bei den Maßnahmen der Städtebauförderung aber auch an den Hochwasserschutz denken sollten. „Gerade die Überschwemmungsereignisse der vergangenen Wochen haben gezeigt, dass man nur dort eine Versiegelung vornehmen sollte, wo dies unbedingt nötig ist“, sagt Schmidt.